[Rezension] Eberhofer, Zefix!


Über das Buch:

Autor: Rita Falk

Verlag: dtv

Genre: Kurzgeschichten

Preis: 8€ (gebundene Ausgabe)

Inhalt:

Niederkaltenkirchen ist überall!

Schräge, urkomische und herzerweichende Geschichten vom Franzl: Stunk mit der Susi, ein dämlicher Mordfall im Ruhrpott, ein Wochenende in Österreich mit dem Simmerl, dem Flötzinger und mindestens 17 Stamperln Himbeergeist. Außerdem: Wie der Franz einmal sein Herz an ein vierbeiniges Wesen verlor … Und obendrauf gibt’s ein bayrisch-hochdeutsches Glossar, hilfreich kommentiert vom Eberhofer persönlich. Damit »Mia san hia« auch in den letzten Winkeln der Republik verstanden wird. Gell.

Meine Meinung:

Prädikat: jo mei…

=Ausdruck hilfloser Anteilnahme, des Bedauerns oder Mitleids auf bayerisch.

Ob Ritas Falk dies zu ihrem kleinen Bücherl sagen würde, sei dahingestellt. Leider hat sie mit „Zefix Eberhofer!“ viele Fans enttäuscht.

Die Geschichten vom Franz lesen sich wie immer, nur ohne Krimi. Wobei, eine Leich‘ gibt es ja trotzdem. Es sind 4 kleine Geschichten um den Eberhofer, wie er leibt und lebt. Und seiner ganzen Bagage. Der Birkenberger Rudi darf natürlich nicht fehlen (mei, der Arme!), genauso wenig die Oma und all die anderen Personen, denen Rita Falk in den Eberhofer-Romanen liebevoll Leben und Charakter einhaucht.

Allerdings sind die Geschichten nur ein Aufwasch, quasi Recycling von dem, was der Fan eh schon kennt.. Vieles ist dem treuen Leser bekannt, zumal 3 der 4 Geschichten bereits in den Krimiromanen verpackt waren. Es liest sich trotzdem nett, insofern wär das noch gar nicht das Schlimmste. Aber wenn von einem kleinen Bücherl fast die Hälfte fürs bayrisch-deutsche Wörterbuch draufgeht, dann stößt einem das doch etwas bitter auf und man kommt sich etwas dumm verkauft vor. Wo man doch das Bücherl relativ teuer erkauft hat.  Sonst lese ich diesen Anhang gern, beschreibt er soch liebevoll die bayerische Kultur. Aber hier passt die Relation Eberhofer pro Euro nicht.

Bleibt abzuwarten, ob Rita Falk sich diesmal zugunsten von mehr Qualität länger Zeit lässt für einen weiteren Eberhofer-Krimi. Trotz der kleinen Enttäuschung bei diesem Buch freue ich mich doch auf weitere Abenteuer aus Niederkaltenkirchen!

 

 

Advertisements

Meinungsfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s