Tote Mädchen lügen nicht – die Serie


 

Hallo!

Ich habe mal vor einiger Zeit in einem anderen Beitrag erwähnt, dass es eine Serie zu dem Buch ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ beziehungsweise ’13 Reasons why‘ gibt. Tja, nachdem ich allem Anschein nach mit meinem Leben momentan nichts besseres anzufangen weiß als mir das ganze Wochenende lang dreizehn Folgen einer Serie anzugucken, habe ich die letzten drei Tage genutzt und – welch Überraschung –  alle Folgen geguckt.

Das liegt nicht daran, dass ich sie unfassbar gut fand. Eine klassische Klischee – Teenie – Serie. Allerdings gut produziert, eine wirklich gute Geschichte und vor allem ein ernstes Thema. Ich mag sie. Aber als überragend würde ich sie nicht bezeichnen.

Wer weder das Buch gelesen, noch die Serie gesehen hat, sollte wissen, dass es darum geht, dass eine Schülerin, die zuvor Selbstmord begangen hat, 7 Kassetten mit 13 Gründen hinterlassen hat, wieso sie sich das Leben genommen hat. Die Menschen hinter diesen Gründen bekommen sie und sollen alles anhören, um sie anschließend an die nächste Person weiter zu geben. Die Hauptperson, Clay Jensen, bekommt sie eines Tages zugestellt. Er hatte eine enge Bindung zu Hannah und kommt nicht ganz damit klar, dass sie nicht mehr da ist, und noch weniger, ihre Stimme zu hören. Und, na ja, es wird eben erzählt, wie er die Kassetten anhört.

Ich sollte hier vielleicht anmerken, dass ich vor einer gefühlten Ewigkeit das Buch dazu gelesen habe, jedoch bin ich mir zu 99% sicher, dass es nicht so dermaßen dramatisch war. Während man im Buch Clay durch die Nacht folgt und er die Kassetten hört, werden in der Serie auch andere Charaktere gezeigt. Da das Buch nur etwa 280 Seiten hat ist dies eine Maßnahme, um wirklich Material für eine Serie zu haben. Und, na ja, mit einigen Abänderungen kommt sie ganz gut durch. Die Reihenfolge der Personen wurde geändert, außerdem ein Name. Einige Geschichten ebenso, besonders die von Courtney, glaube ich. In den 13 Folgen machen so ziemlich alle Hauptcharaktere eine ziemliche Wandlung durch, besonders, da Clay sie oft mit ihren Kassetten konfrontiert und sich so ein ziemliches Drama aufbaut. Nebenher läuft noch ein Gerichtsprozess, da Hannahs Eltern gegen die Schule klagen. Gegen Ende finden sie einen Zettel mit allen Namen, die auf den Kassetten vorkommen, und jeder dieser Personen bekommt eine Vorladung. Die 13. Folge endet – wenn man es genau nimmt – mit einem winzigen Cliffhanger. Ich sage nicht viel, aber: Waffen. (Aber im Ernst, er ist wirklich klein. Man kann eine weitere Staffel darauf aufbauen und es ist theoretisch auch noch genug Material da, aber ich wäre nicht traurig, wenn das das endgültige Ende wäre.)

Also. Wie gesagt, es gibt einige Unterschiede, und diese führen zu dem riesen Drama, in das die Personen auf den Kassetten verwickelt sind. Es hat mich aber nicht unbedingt gestört, schließlich hätte die Serie sonst kaum Spannung. Die Besetzung ist bis auf eine Ausnahme wirklich gut gewählt. Gerade Justin Prentice (Bryce), Devin Druid (Tyler) und Tommy Dorfman (Ryan) mochte ich sehr. Nur die Schauspielerin von Courtney hat mich ein wenig genervt. Keine Ahnung, ich hab sie mir einfach anders vorgestellt.

Alles in allem lässt sich sagen, dass die Serie gelungen ist. Sie macht das ernste Thema, also Suizid, nicht lächerlich oder verschönert es, genauso wenig wie Verbrechen und dergleichen. Die Schauspieler sind gut gewählt und die Handlung nicht so sehr abgeändert, dass es wirklich stören würde. Vielmehr wurde einfach etwas dazuerfunden, und das ist – normalerweise – nichts schlechtes.

Habt ihr schon einige Folgen gesehen? Erster Eindruck? Und hat ihr das Buch überhaupt gelesen?

Lea 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Tote Mädchen lügen nicht – die Serie

  1. secretbookchamber schreibt:

    Ich habe ja vor einiger Zeit das Buch gelesen, und fand es damals schon echt toll😍. Die Serie habe ich noch nicht geschaut, das ist aber auf jeden Fall etwas was ich machen möchte. Vor allem nach dem ganzen Hype und der guten Kritik 😉
    Alles Liebe, Rosa 💕

    Gefällt 1 Person

Meinungsfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s