Fußball


Wenn ihr das hier lest, dann beginnt in etwa einer Stunde das Spiel Deutschland gegen Italien. Außer mein WordPress lässt mich nicht planen, dann lest ihr es, wenn ich es schreibe.

Jedenfalls dachte ich mir, ich äußere mich mal zur EM, von der jetzt so ziemlich jeder etwas mitbekommen haben sollte.

Ich höre immer wieder, dass ich Leute beschweren, weil andere die EM gucken, aber nicht die Bundesliga. Ich gehöre ebenfalls zu den Menschen, die noch nie auch nur ein Bundesliga – Spiel gesehen haben, und ich lebe dennoch recht angenehm. Bis heute verstehe ich nicht, warum das alle so mögen. Ein Haufen Deutscher treffen sich auf ’nem Fußballplatz und streiten sich um den Ball. Das ist doch einfach nur langweilig. Letzten Endes gehen die Fans eh aufeinander los, für nichts und wieder nichts. Die Dortmunder Fans hassen die FCB – Anhänger, und umgekehrt ist das genauso. Egal, wohin man geht, immer hacken diese beiden Vereine aufeinander herum. Das, Ladys und Gentlemen, ist ein Grund, warum ich mich partout weigere, die Bundesliga zu sehen.

Bei der EM ist das vollkommen anders, wenn ihr mich fragt. (Okay, das tut ihr nicht, aber ich erzähle es euch trotzdem.) Da geht es nicht wirklich um Fußball. Den Trainer kann man auch bei der Bundesliga beleidigen und verbessern, und man kann auch bei der Bundesliga sehen, wie 22 Menschen um einen einzigen Ball kämpfen. Aber man macht das eben nicht alleine. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber bei uns sind die großen Meisterschaften immer große Veranstaltungen. Seit ich mich erinnern kann gehen wir zu unserem Nachbarn und gucken mit den anderen Bewohnern meiner Straße das Spiel. Derweil werden Brötchen, Kekse oder andere Snacks herumgereicht und bei jedem Tor gibt es einen Kurzen (Na ja, für die Erwachsenen halt) und einen Fanfarenstoß aus der Vuvuzela. Man tratscht über dies und das, diskutiert darüber, wer der niedlichste Fußballspieler ist (momentan steht es 4 zu 1 für Hummels), und man unterhält sich darüber, ob die Gegner wie Schwerverbrecher oder doch eher wie ziemliche Idioten. Letzteres kann man machen, ohne als Rassist oder Nazi zu gelten, weil man ganz genau weiß, dass das andere Nationen auch machen. In der Pause geht man dann nach draußen und schmiert die Straßen mit Kreide voll, macht eine kleine Wasserschlacht oder holt noch mehr Kekse. Und genau das ist der Grund, warum ich die EM/WM mag. Nicht, weil es mir um Fußball geht, sondern einfach um das Tralala darum. Das ist wie Weihnachten, nur ohne Spekulatius. Dieses Feeling einfach, nur wird das immer wieder gedämpft, weil andere sich darüber beschweren, dass man die Bundesliga nicht guckt, die EM aber schon. Man muss doch kein Hardcore – Fußballgucker sein, nur um zu jedem Deutschland – Spiel den Fernseher anmachen und seine Nationalmannschaft zu dürfen?

Advertisements

2 Gedanken zu “Fußball

  1. Stopfi schreibt:

    Ich liebe Fußball. Aber viele Ultra Fans sind einfach nur scheiße. Klar mag man nicht jeden Verein und die Rivalen schon dreimal nicht. Aber man muss alle andren respektieren.
    Eine meiner besten Freundinnen ist BVB Mitglied, ich bin FCB Mitglied. Aber geprügelt haben wir noch nie haha xD

    Gefällt mir

Hier ist Platz für deine Meinung, sprühenden Optimismus oder sonstige Gedanken :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s