Eiszeit – Winterreadchallenge


41mrqqhsbkl-_sx324_bo1204203200_

Fremd – Poznanski und Strobel

Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?

Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?

Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen…

Ich mag die Grundidee, ich mag sie wirklich. Sie ist zudem gut umgesetzt und ausgeklügelt, man merkt keinen Unterschied der Schreibstile. Nichts ist wie es scheint, Spannung ist in jedem Kapitel vorhanden. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen. Ich musste zwar immer wieder prüfen, aus welcher Sicht das Kapitel denn jetzt geschrieben ist – man merkt es leider nicht so deutlich – aber ich habe es kaum aus der Hand gelegt. Und mich des öfteren über die Charaktere aufgeregt, die Zusammenhänge nicht sonderlich oft bemerkt haben. Somit wusste der Leser schon, was dahinter steckt – falsch gedacht. Ich habe einen Großteil richtig geraten, aber dann kam eine Wendung, die mich einach nicht begeistern konnte. Nicht etwa, weil ich den Part nicht vorhersehen konnte – was bei etwas völlig Neuem ja nichts schlimmes ist – sondern weil es ab da so schnell ging, dass ich kaum noch hinterher gekommen bin. Besonders der Epilog hat mich verwirrt – Kann ihn mir mal jemand erklären?
Aber alles in allem war das Buch sehr gut, minus die letzten paar Seiten, die ich aber auch wegen mangelndem Wachsein verwirrend finden könnte 🙂

Das war der letzte Beitrag zur Winter Read Challenge, sie ist offiziel abgeschlossen 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Eiszeit – Winterreadchallenge

Meinungsfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s