Kaminfeuer – Winterreadchallenge


Jenn darf mit dem Ranger Bosworth und einer Gruppe Jugendlicher mit zur Vulkanwanderung. Dort freundet sie sich mit dem attraktiven Chris an, der als Hobbyfotograf bald nur noch sie als Motiv kennt. Da schlägt der junge Vulkanologe David White in seinem Labor Alarm. Nach seinen Berechnungen wird es um 12:48 Uhr zu heftigsten Eruptionen des Vulkans kommen – doch keiner will ihm glauben.

 

Auch wenn die Handlung erst einmal relativ langweilig ist, wird es gegen Ende hin immer Spannender und packend. Ich habe das Buch in der sechsten Klasse glaube ich schon mal gelesen, ein Mitschüler hat es vorgestellt. Damals war ich begeistert, ich war in der schlimmsten Zeit meiner Vulkanphase, die ich irgendwie immer noch habe. Man erfähr ja auch viel über Vulkane – allerdings bezweifle ich, dass unter Fachleuten nur ein einziger Mann bemerkt, dass der Vulkan ausbrechen wird. Ansonsten fand ich gerade die verschiedenen Situationen, in die die Protagonisten immer wieder geraten gut gelöst. Es gibt ja nicht sonderlich viele Bücher, die von einem Vulkanausbruch handeln, daher hat das noch einmal einen Pluspunkt verdient. Und auch wenn es ab und an etwas zäh zu lesen war, am Ende war es sehr spannend, und ich habe mich öfters dabei erwischt, wie ich in den schwierigsten Situationen gehandelt hätte.

Das ist eine kurze Rezension, ich weiß.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kaminfeuer – Winterreadchallenge

Hier ist Platz für deine Meinung, sprühenden Optimismus oder sonstige Gedanken :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s