Buchverfilmung – Er ist wieder da


 „Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons“

Dass Adolf Hitler diese Welt verließ, war wichtig und wünschenswert für die weitere Entwicklung der Gesellschaft. Was aber nun, wenn dieser gar nicht tot wäre? Was wäre, wenn Hitler plötzlich wieder aufwachen würde und sich in der heutigen Welt zurechtfinden müsste. Würde es ihm erneut gelingen die Macht zu ergreifen, wie damals 1933? Oder wo wäre in der heutigen Gesellschaft wohl sein Platz?

Dies sind Fragen, die sich der Autor von „Er ist wieder da“ Timur Verne wohl gestellt hat, als er diesen Roman schrieb. Das Buch als Roman zu bezeichnen, fällt mir schon fast schwer, denn es ist die reinste Satire. Und wenn man es als solche betrachtet, dann ist es einfach nur großartig: so viel Witz und Humor auf intelligente, aber eben auch drastische Art zwischen zwei Buchdeckeln. Man muss das richtige Verständnis und wohl auch das richtige Hintergrundwissen mitbringen, um über „Er ist wieder da“ lachen zu können, hat man dies aber, beschert es einem humorvolle Stunden.
Hitler wacht plötzlich wieder in Berlin auf. Wie kann das sein? Und warum sieht alles so verdammt anders aus? Er beginnt seine Reise im neuen Deutschland und versucht verzweifelt wieder an die Macht zu kommen. Dass er dafür den Weg eines Comedians einschlagen muss, stört ihn nur kurz – denn so kann er wenigstens die Massen erreichen.
Begebt euch auf eine Reise, auf der ihr Hitler und seine ganz persönliche Gedankenwelt begleitet und wie er unsere heutige Welt einschätzt – einfach herrlich.

Und genau dieses Buch läuft ab Donnerstag in den deutschen Kinos!

Eine weitere, umstrittene Aktion hat sich der Tagesspiegel erlaubt. Die haben nämlich auf dem Titelbild zuerst einen Artikel über den Film verfasst und direkt unter dem großen Bild, vom Hitler Schauspieler, einen weiteren Artikel, der sich mit dem Thema und den neuen Befugnissen des Kanzleramts in der Flüchtlingspolitik – unter dem Titel „Flüchtlingskrise wird Chefsache“, befasst. Zufall oder doch Absicht?

Hier das Interview mit dem Regisseur und wie die Leute auf Hitler reagiert haben!

Dilara ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchverfilmung – Er ist wieder da

Hier ist Platz für deine Meinung, sprühenden Optimismus oder sonstige Gedanken :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s