I know you #7


„Ric?“ Mit der Rechten Hand fuchtele ich wie bescheuert vor Rics Gesciht herum, während ich mich mit der anderen auf der weichen Matratze seines Bettes abstütze. Von Eric fehlt jede Spur, vermutlich lernt er. Oder er betrinkt sich, so wie Ric. Man kann ja nie wissen, und heute steigt eine Party auf dem Campus. Dort traf ich auf auf Alaric, der vollkommen betrunken auf mich zugetorkelt kam. Um 10 Uhr abends. Tja, und jetzt bin ich hier und sitze neben meinem vollgedröhnten, weggetretenen Freund auf dessen Bett. Freitagabende habe ich mir anders vorgestellt, aber was solls. Seufzend stehe ich auf, öffne die Tür und werfe einen letzten Blick auf den friedlich schlummernden Ric in seinem Bett, bevor ich leise aus dem Zimmer husche. Schon vom Wohnheim aus hört man das Dröhnen der Musik und die lachenden Studenten. „Hey, Livy! Lässt du dich auch mal wieder blicken, was?“ James sitzt auf einer Bank und hat einen roten Becher in der Hand. Er sieht aus wie ein typischer Highschool – Partysäufer. Deprimiert starrt er in die Leere neben mir und trinkt einen großen Schluck aus dem Becher. „Du auch?“, frage ich entnervt in setze mich neben ihn, um seinen Becher zu klauen und meinen Mund ebenfalls mit dem Bier auszuspülen. „Sam hat mit mir Schluss gemacht.“ Ich verkneife mir das ‚Ich habs dir doch gesagt‘, das mir auf der Zunge liegt und sehe ihn nur mitfühlend an. Obwohl von Anfang an klar war, dass Sam ihn nur verarscht. James blinzelt ein paar Mal schnell, nur um dann aufzustehen und mir seine Hand anzubieten. „Alkohol“, lautet sein Kommentar. Zögernd ergreife ich sie und werde von meinem bestem Freund zum Zentrum der Party gelotst. Eric steht in der Mitte an einem Tisch aus dem Chemiesaal, neben ihm eine riesige Stereoanlage und auf dem Tisch vor ihm mindestends 50 rote Becher.

Als ich blinzelnd die Augen aufschlage, scheint mir sofort das helle Sonnenlicht entgegen und blendet mich, sodass ich mich gezwungen sehe, mein Gesicht mit meinem Handrücken zu schützen und gegen die Helligkeit anzukämpfen. Nach circa 5 Minuten voller Blinzeln sehe ich endlich klar und realisiere, dass ich nicht in meinem Zimmer bin. Nein, im Gegenteil. Ich bin in meinem alten Wohnheimzimmer gelandet, und James liegt auf Mirandas Bett. Er schläft tief und fest, die Kummerfalten von gestern Abend sind verschwunden. Vorsichtig setze ich mich auf, sorgfältig darauf bedacht, meinen leicht schmerzenden Kopf nicht zu ruckartig zu bewegen. Nach getaner Arbeit sehe ich mich genötigt, ein Kissen nach James zu werfen, also tue ich, wie mir von meiner inneren Stimme geheißen. „Was zur… Oh. Das wundert mich jetzt gar nicht.“ Finster sieht er mich an und zieht einen Schmollmund, was unglaublich süß aussehen würde, wenn er nicht Abdrücke diverser Kissen im Gesicht hätte. „Du siehst scheiße aus, Jimmy“, pruste ich und versuche erfolglos, mit dem Lachen aufzuhören. „Danke, gleichfalls. Dein Handy klingelt.“ Stirnrunzelnd blicke ich auf das Display, auf dem Alarics Gesicht erscheint. Will ich überhaupt mit ihm sprechen? „Ja?“, melde ich mich seufzend. Sonderlich große Lust auf einen verkaterten Freund habe ich nun wirklich nicht. „Hi“, sagt er zögernd. Auf was will er hinaus? „Ich wollte nur fragen, was gestern Nacht vorgefallen ist. Ich erinnere mich an nichts mehr und Eric kann ich nicht fragen, der ist nicht ansprechbar.“ Ich atme tief ein. Hat er sich ernsthaft so sehr betrunken?! „Du warst betrunken, bist fast umgekippt und ich habe dich bereits um 22 Uhr ins Bett gebracht. Wann hast du eigentlich angefangen zu trunken?! Solltest du nicht gerade bei deiner Hintergrundgeschichte vorsichtig sein?!“, fahre ich ihn an. Warum genau ich so sauer bin, weiß ich nicht. Nach einer langen Pause meldet sich Ric endlich wieder zu Wort: „Keine Ahnung, ich… Sicher, dass da nicht mehr vorgefallen ist?“ Entnervt lege ich auf und beobachte, wie ein frisch geduscher James wieder ins Zimmer geschlendert kommt. Die Jeans von vorhin hat er zwar an, jedoch fehlt von einem Shirt jegliche Spur.

Okay. Eine Story. Ihr könnt gar nicht glauben, wie glücklich ich bin, diesen Teil endlich fertig zu kriegen. Ich war einfach zu sehr im Fanfiction – Fieber. Ja, ich gehe mich ja schon schämen, aber manche FFs sind einfach mega gut geschrieben. (Kennt ihr zum Beispiel Life happens von MrsDiNozzo? Die ist der Wahnsinn!) Aaber, ich bin back, Leute! Und da wir jetzt nicht mehr sonderlich viele Tage bis zu den Ferien haben, kommen auch wieder mehr ‚gescheite‘ Beiträge (Wenn wir nicht gerade Arbeiten schreiben). Allerdings bin ich eventuell etwas einfallslos xD Also, falls ihr euch etwas wünscht oder so, schreibt es in die Kommentare!

So, okay. So viel zu dem Teil. Jetzt kommen wir zu einem anderen, den ich eigentlich hier gar nicht drunter schreiben will, aber naja. Ich habe jetzt mein Weg zu dir angefangen und werde, wenn ich fertig bin, auch den Film gucken und ein Buch vs. Film daraus machen. Außerdem habe ich mir Dracula Untold ausgeliehen und mache auch darüber einen Post, sobald ich ihn (nochmals) angesehen habe. Ihr dürft euch nur nicht über Luke Evans Bilder wundern oder ärgern, ich finde den eben total toll. So wie andere (*hust* Melissa *hust*) Jorge Blanco oder Jamie Dornan. Okay, ich schweife ab. Jedenfalls kommen zu den Themen in nächster Zeit Beiträge, und da wir alle wissen, dass ich immer total besessen von aktuellen Filmen bin, kommt auch nicht sonderlich wenig dazu.

Falls sich jemand diesen unlogischen Müll ganz durchgelesen hat: 1. Hafte ich nicht für irgendwelche Gehirnschäden aufgrund meiner eigenen Dummheit und 2. Danke.

LG, Lea.

(Übrigens fliegt hier die ganze Zeit so eine bescheuerte Stechmücke herum und regt mich auf!)

Advertisements

2 Gedanken zu “I know you #7

Meinungsfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s