Story ohne Namen #48


*Celia*

„Oh, hallo Celia. Celia, das ist Kurt Lagerer. Kurt, das ist meine Tochter Celia“, stellt mein Vater uns einander vor. „Hallo, Celia. Ich bin der neue Mitarbeiter am Arbeitsplatz deines Vaters“ Der Dicke, Kurt, streckt mir seine Pranke entgegen. Widersträubend ergreife ich sie. Er drückt sie fest und schüttelt sie. Ich muss mir auf die Lippe beißen, um nicht laut aufzuschreien. Noch immer zerquetscht er meine Hand, während ich versuche, nicht mit der Wimper zu zucken. Er kann ja nicht wissen, dass ich ihn gesehen habe. Habe ich ihn überhaupt gesehen oder war das alles eingebildet? „Ich wollte eigentlich nur etwas sagen, aber das kann noch warten. Kann Anna kommen?“, frage ich vorsichtig. Mein Vater nickt und ich kann endlich aus dem Raum flüchten. Ich schließe die Tür und renne in mein Zimmer, wo ich mich mit dem Kopf an den Türrahmen lehne. Ganz ruhig. Ruhig. Es geht vorbei. Einfach weiteratmen. Einatmen. Ausatmen. Einatmen. Ausatmen. Langsam spüre ich, wie der Druck von meiner Brust verschwindet. Dann ist er ganz weg und die Panikattacke ist vorbei. Schnell greife ich nach dem Handy, das auf meinem unordentlichen Schreibtisch liegt, und rufe Anna an.

Nach Zehn Minuten kommt sie endlich in Cems Begleitung. Meine beste Freundin setzt sich neben mich auf den kalten Boden, während Cem sich in seinem Zimmer verschanzt. Wir sitzen lange so da, bis sie aufsteht. „Sorry, aber mein Hintern ist ungefähr so warm, als hätte ich mich im Hochsommer in eine Tiefkühltruhe gelegt. Habt ihr Eis?“ „In das du dich reinlegen kannst? Nein, nur welches zum Essen“ Ich fahre mir übers Gesicht und stehe ebenfalls auf, um in die Küche zu laufen. Eis ist eine gute Idee. Eis ist IMMER eine gute Idee. „Also, wir hätte Vanille, Schoko, Erdbeere und…“ Ich werde vom Klingeln eines Telefons unterbrochen. „Ja? Oh, hab ich ganz vergessen… Muss das sein? Ja, komm wieder runter. Ich bin in Fünf Minuten da.“ Anna legt auf und sieht mich mitleidig an. „Sorry ich muss los. Cem ist ja da. Ich komm morgen wieder!“ Mit diesen Worten steht sie auf und geht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Story ohne Namen #48

Hier ist Platz für deine Meinung, sprühenden Optimismus oder sonstige Gedanken :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s