Story ohne Namen #30


Marcel und ich kennen uns schon ewig. Ich glaube, seit ich im Kindergarten über seine Bob-der-Baumeister-Schuhe gestolpert bin. Er ist mein bester Freund und kennt mich besser als jeder andere. Abgesehen von Anna ist er der einzige, dem ich das mit Zack erzählt habe. Sowohl dass wir zusammen waren, als auch dass er Nina geküsst hat. „What’s up, Boy?“ melde ich mich. „Hey, Kleines. Ich wollte nur mal fragen, ob wir morgen ins Kino gehen?“ „Und damit hättest du nicht bis später warten können?!“ frage ich in gespieltem Entsetzen. „Nein. Ich würde nämlich die Karten reservieren. Also? Was sagst du?“ „Können wir uns nicht einfach bei dir einen Film anschauen? Ich will nicht ins Kino. Da ist so viel los.“ seufze ich. „Nein. Können wir nicht. Ich will nämlich in ‚The Interview‘. Und Mama verbietet mir, den Film zu sehen. Wenn ich mit meinen Freunden ins Kino gehe, fällt das doch voll auf. Tu nicht so. Ich weiß, dass du lächelst. Also? Was sagst du? Ich spendier dir auch ne Cola.“ „Okay. Aber wehe, wenn ich meine Cola nicht bekomme. Dann bist du einen Kopf kleiner. Und jetzt muss ich mich fertig machen. Gleiche Zeit, gleicher Ort?“ erwidere ich lachend. Kopfschüttelnd lege ich auf und gehe runter. Anna wartet schon auf mich. Halt nein, sie ist früher gekommen. Um mit Cem zu reden. Offensichtlich ist ihr Date gut gelaufen, denn eine überglückliche Anna hat mich nachts um 2 angerufen, nur 2 Minuten, bevor Cem heimkam. Der ebenfalls glücklich aussah. „Oh Gott, nein! Ich mag den Film gar nicht! Tu mir das nicht an!“ kichert Anna. „Das ist doch nur ein Horrorfilm, komm mal wieder runter!“ erwidert Cem lachend. Die Beiden bemerken nicht, wie ich eintrete. Stirnrunzelnd nehme ich ein Kissen vom Sofa und werfe es nach Anna. „Hey ihr Turteltäubchen! Wir müssen los, sonst kommen wir zu spät! Ich könnt auf dem Weg weiter anbändeln. Los jetzt!!“ dränge ich. Wir kommen 10 Minuten vor Beginn des Umzugs an und finden noch einen guten Platz. Erstaunlicherweise ist kaum etwas los, wahrscheinlich sind alle weiter vorne, dort, wo der Umzug beginnt. Auf der anderen Straßenseite sehe ich Zack mit seinem Bruder, Melissa und zwei Mädchen, die ich insgeheim Himpelchen und Pimpelchen nenne. Ihre Namen kenne ich nicht, aber sie sind eher Passiv-Schüler und gehen in meine Parallelklasse. Man hört sehr wenig von ihnen. Meine Gedanken werden von zwei Händen unterbrochen, die sich über meine Augen legen. „Schön, dich mal wieder zu sehen, Kleines!“ sagt eine mir nur allzu bekannte Stimme hinter mir. Eine Sekunde später befinde ich mich in Marcels starken Armen. Er war das letzte halbe Jahr in Amerika, und ich konnte ihn nur telefonisch erreichen. Es ist sehr schön, sich endlich wieder in seinen Armen zu befinden. Mit der Zeit kommen immer mehr Leute, und der Umzug beginnt. Ein paar meiner Mitschüler laufen mit, und vor denen muss man sich besonders in Acht nehmen. Gerade, als ich darüber nachdenke, welche Schüler denn genau mitlaufen und ob ich mich vor ihnen in Acht nehmen soll, bekomme ich eine Ladung Konfetti ab. Laura läuft kichernd weg. Sie ist als Hexe verkleidet. Grinsend schütte ich mein Haar aus, und das Konfetti landet auf Marcels scheußlichem Hasenkostüm. „Hey!!“ beschwert er sich. Als Vanessa um die Ecke biegt, verstecke ich mich hinter Cem. Anna bekommt alles ab. Und dann kommt da Viola um die Ecke gebogen. Cem vor mir erstarrt, und ich bin gezwungen, wieder zu Marcel zu gehen. Seine Arme schließen sich von hinten um mich, und ich lasse den Kopf auf seine Brust sinken. „Der Typ auf der anderen Straßenseite mag mich offensichtlich nicht. Ist das Zack?“ flüstert er mir ins Ohr und duckt sich lachend weg, als Marit Konfetti über uns wirft. Wieder bekomme ich alles ab. Tatsächlich sieht Zack auf der anderen Seite alles andere als glücklich aus. Damit wäre meine ‚Rache‘ wohl gelungen. Glücklich singe ich mit den Anderen, als die erste Blaskapelle in mein Sichtfeld kommt.

Werbeanzeigen

Meinungsfeld

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s